Das Unvorstellbare ist geschehen – der Unbesiegbare (und Unglaubliche = Hilk(er)) wurde bezwungen: Unser Luke hat es endlich(!) geschafft und ist erstmals Vereinsmeister Herren A geworden! *Seine Reaktion* Seriensieger und Topfavorit Thomas landete hinter dem Überraschungszweiten Nick auf Rang 3.

Nachdem Biz sensationell das Endspiel der Siegerstraße nach einer phantastischen Leistung mit 3:2 Sätzen gegen Thomas gewonnen hatte  (Diesen Sieg hat er gebraucht…!), kam es auf der Verliererseite zum erneuten Duell Borysiewicz gegen Hilker – und diesmal hatte Lukas das bessere Ende für sich.

Er erreichte somit das große Finale gegen, den er nach teilweise tollen Ballwechseln zweimal besiegen konnte! Herzlichen Glückwunsch, Luke! Insgesamt war es für ihn wirklich ein hartes Stück Arbeit: Er musste im Laufe des Abends schließlich zweimal gegen Thomas, zweimal gegen Nick, zweimal gegen Crusher (4. Platz) und gegen seinen „Angstgegner“ Noppen-Pele spielen…!