Achtungserfolg für unsere Damen-Mannschaft in der Bezirksliga 2: Im (aus Brakeler Sicht leider absolut „unverlegbaren“ ) Spitzenspiel zwischen dem Tabellenzweiten und -dritten konnten sich unsere Damen gegenüber der knappen 6:8-Hinspielniederlage nun zumindest ein verdientes 7:7-Unentschieden (= “gefühlter Sieg”) erkämpfen. Trotz eines zwischenzeitlichen 2:4-Rückstandes hielten Ramona, Mona, Chiara und Caro toll dagegen und lagen plötzlich sogar 5:4 in Front.

Nach dem weiteren, wechselhaften Spielverlauf war es schließlich (die “beruflich leider total gestresste”) Mona Hausmann , die im letzten Einzel das Remis sichern konnte – mit einem „Last-Minute-Sieg“ im Entscheidungssatz.

Wiederum herausragend war die Leistung von Ramona Grüttner, die alle ihre Spiele gewinnen konnte; ebenso hervorzuheben, ist die Nervenstärke unserer Damen: von vier Fünf-Satz-Matches ging nur eines verloren. Toi, toi, toi für die nächsten Spiele!

P.S.: Prima, dass das gesamte Team (inkl. Betreuerstab: Bettina, Thomas u. Jonas) anschließend noch zur großen Geburtstagssause von „Cheftrainer” Post (=) erschienen ist…!

Und noch mehr P.S.: Ramona hat endlich ihr neues Auto bekommen… – das kostet natürlich einen (oder zwei)…!

click-TT