Im letzten Spiel der Saison 2013/2014 stellte sich der Tabellenzweite und Kreisliga-Relegationsteilnehmer TuS Helpup 3 in Wöbbel vor. Während die Gäste in Bestbesetzung antreten konnten, mussten wir leider ein weiteres Mal auf unsere Nummer 1 Matthias Krause verzichten – mit unserem Waldemar Becker hatten wir allerdings den bestmöglichen Ersatzmann “verpflichten” können.

In den Doppeln erwischten wir – überaus erfreulicherweise/zur Überraschung aller(!) - einen Traumstart: G. Lange/F. Mischer gewannen gegen Weigert/Brinkmann (3:1), W. Mischer/Rodemeier besiegten die haushohen Favoriten Heide/John (, die beiden Spieler mit den besten Einzelbilanzen im oberen bzw. mittleren Paarkreuz!) souverän mit 3:0(!) und St. Lange/Becker bezwangen Strüssmann/Karisch (=> beste Einzelbilanz im unteren Paarkreuz) in 3:1 Sätzen…!

In den folgenden Einzeln spielte jedoch das Helpuper Spitzenteam seine Stärken aus: Weigert hatte nur im 1. Durchgang Mühe mit W. Mischer (3:1), Heide ließ gegen G. Lange nichts anbrennen (3:0), St. Lange konnte eine 2:0-Satzführung gegen Strüssmann nicht behaupten (2:3) und F. Mischer verlor gegen John (1:3). Aus unserer 3:0-Führung wurde somit plötzlich ein 3:4-Rückstand.

Rodemeier konnte dann zwar zwischenzeitlich für den 4:4-Ausgleich sorgen (3:0 gegen Brinkmann), aber die Gäste aus dem “Wilden (lippischen) Westen” konterten prompt: Karisch ließ sich nicht von den beiden verlorenen Sätzen gegen Waldemar Becker beeindrucken (3:2), Heide schlug unseren Wilhelm trotz tapferer Gegenwehr mit 3:0, unser “Oldie” Pele unterlag dem starken Youngster Weigert (1:3) und unser Stefan kam nicht mit John zurecht (1:3) – Zwischenstand somit 4:8 aus unserer Sicht.

Unser Fabi brachte uns dann zwar nochmals auf 5:8 heran (ein knapper 3:2-Erfolg gegen Strüssmann), aber leider erwies sich Karisch als zu sicher/”abgezockt” für unseren Bernd (3:1), was wiederum den 9. Punkt für Helpup bedeutete.

Fazit: Mit ein wenig mehr TT-Glück hätten wir sogar das Abschlussdoppel erreichen können – doch auch so haben wir dem Aufstiegsaspiranten einen tollen Fight geliefert.

Am Saisonende steht für unsere Erste ein 6. Tabellenplatz in der 1. Kreisklasse (Gruppe 1) zu Buche, den wir uns in der Rückrunde (immerhin: ohne Spitzenspieler Markus Böhm!) auch redlich verdient haben. Erfreulich ist ebenfalls, dass unsere Zwote quasi “im Endspurt” (insbesondere dank der Leistungsträger Waldemar Becker und Reinhard Neitzel) noch den letzten Platz in der 3. Kreisklasse (Gruppe 2) abgeben und auf Rang 7 klettern konnte!

click-TT