Wir “können” doch nicht nur Unentschieden…! Trotz einer erheblichen, personellen Schwächung (= B. Rodemeier musste F. Mischer ersetzen! ) gelang beim TTV Lage 3 der erste Sieg in der noch jungen Saison; bloß gut, dass Markus Böhm in letzter Minute doch noch mitspielen konnte…!

Im nunmehr dritten Spiel in fünf Tagen mussten wir unsere Doppel umstellen – und dies (zum größten Teil) mit Erfolg: Böhm/Krause und W. Mischer/St. Lange gewannen ihre Matches; nur “die beiden älteren Herren mit den längeren Noppen auf der Rückhand” (= G. Lange/Rodemeier) fanden kein Mittel gegen ihre Gegner – somit aber immerhin: 2:1 für den TuS. Mit zwei weiteren, klaren Erfolgen im oberen Paarkreuz (Böhm gegen Masur und Krause gegen „Mike“ Theisen jeweils 3:0) konnten wir zwar auf 4:1 davon ziehen, aber die Freude darüber hielt nicht lange an: Drei Niederlagen in Serie bescherten den Hausherren den zwischenzeitlichen Ausgleich – G. Lange unterlag Stücken (1:3), W. Mischer verlor gegen Specht (2:3) und der an diesem Abend völlig indisponierte Rodemeier musste sich Breuer beugen (0:3).

Zum Glück lief es danach aber (fast) perfekt weiter für den TuS: Erst besiegte Stefan seinen Kontrahenten Sasse recht sicher mit 3:1; anschließend erspielte unser starkes oberes Paarkreuz (= Markus u. Matthias blieben ohne Satzverlust im Einzel!) das 7:4 für uns – Wilhelm konnte in der Mitte dann sogar auf 8:4 erhöhen (3:1-Sieg gegen Stücken). Unser Pele verlor zwar auch sein zweites Einzel (1:3 gegen Specht), aber der bärenstarke Stefan “zog” (u. a.) mit seiner erstaunlich sicheren Ballonabwehr dem Lagenser Breuer souverän mit 3:0 “den Zahn” – zum entscheidenden 9. Punkt für uns!

Fazit: Markus, Matthias und Stefan präsentierten sich in wirklich beeindruckender Form und waren die Matchwinner – klasse, Jungs…! Mit solchen Leistungen (und dann hoffentlich wieder mit Fabian!) könnte es ja vielleicht schon im nächsten Spiel gegen TuS Bega 2 (= Freitag, 11.10.203) mit einem Heimsieg klappen…!

click-TT