Am vergangenen Freitag kam Spitzenreiter Erder zu uns nach Wöbbel.

Für Spk. Biz (noch in den USA ) spielte Lange; von Beginn an entwickelte sich eine sehr spannende Partie.

Während Hilker/Meier als Doppel 1 recht sicher gewannen, bezwangen sensationell auch Borysiewicz/Lange das bis dato ungeschlagene Doppel 1 der Gäste Patallas/Hamm mit 3:0 (!!).

Danach hatten auch von Donop/Begemann gute Chancen, ihr Doppel zu gewinnen und uns schon 3:0 in Front zu bringen, doch Baldin auf Seiten der Erderaner erwischte einen guten Tag und konnte das Doppel in den entscheidenden Situationen für Erder gewinnen. Dennoch ging’s mit einer 2:1-Führung in die Einzel.

Oben kam’s dann auch direkt zu packenden Einzeln: Borysiewicz unterlag nach ansehnlichem Spiel gegen Hamm, wobei u.a. eine 8:2-Führung im ersten Satz nicht reichte.

Parallel dazu spielte Hilker gegen Patallas ein unfassbares Match, das er am Ende auch tatsächlich mit 11:8 im fünften Satz gewann.

Danach gab es auch im mittleren und unteren Paarkreuz Punkteteilungen. Meier unterlag gegen Baldin hauchdünn mit 9:11 im Entscheidungssatz, während von Donop gegen Schütz souverän mit 3:0 gewann.  

Sehr erfreulich heute die Leistung von Begemann, der das erste Einzel mit 3:1 gewinnen konnte.

Lange verlor leider seine Spiele. Nach erneuten Punkteteilungen oben und in der Mitte, gingen wir nach den beiden Niederlagen unten (Begemann verlor nach Super-Leistung mit 9:11 im fünften Satz! *kopfschüttel*) mit einem 7:8 (dem ersten Rückstand des Abends!) ins Abschlussdoppel.

Hier konnten sich Patallas/Hamm für das Anfangsdoppel rehabilitieren und Hilker/Meier mit 3:1 besiegen.

Tja, leider Gottes hat es so nicht zu einem Punkt gereicht, wobei wir ein 8:8 schon verdient gehabt hätten…

Übrigens: Hier könnte Ihre Werbung stehen – oder zu hören sein.

Click-TT