Mit der nach TTR-Werten stärksten Besetzung (= mit Waldemar Becker) traten wir gegen die TTS Detmold 6 an – dennoch kamen wir (mit Ausnahme unseres oberen Paarkreuzes) leider nie richtig ins Spiel… Dies deutete sich schon in den Doppeln an: Trotz harter Gegenwehr und mit viel Pech gingen alle drei Begegnungen zugunsten der Detmolder aus – ein klassischer 0:3-Fehlstart für uns.

Umso höher sind die beiden Einzelerfolge von G. Lange (3:2 gegen Budde) und F. Mischer (3:2 gegen Windmeier) zu bewerten – unsere Jungs zeigten echtes Spitzen-Tischtennis…! In der Mitte erhöhten die Gäste jedoch direkt auf 2:5: Krause unterlag Pavlov (0:3) und W. Mischer verlor sehr unglücklich gegen J. Klein (11:13 im 5. Satz). Und auch im unteren Paarkreuz dominierten die Residenzler: St. Lange (1:3 gegen Hinkelmann) und Becker (0:3 gegen Kupczak) hatten das Nachsehen gegen ihre Kontrahenten.

In den nächsten drei, stark umkämpften Matches fiel dann die Entscheidung: Während unser Pele sich Windmeier knapp beugen musste (2:3), bewies unser Fabi abermals seine tolle Form an diesem Abend – er bezwang auch Budde mit 3:2 Sätzen und verkürzte damit auf 3:8…! Im engsten Spiel der gesamten Begegnung fehlte unserem Matthias anschließend lediglich ein kleines Quäntchen Tischtennis-Glück, um den Sack gegen J. Klein zuzumachen – so hatte der Detmolder das bessere Ende hauchdünn für sich (12:10, 11:13, 11:8, 10:12, 9:11)…

Fazit: Nach dem Sieg im Hinspiel hatten wir uns natürlich deutlich mehr erhofft als das (doch ein wenig zu hohe!) 3:9 für die Gäste… Um etwaige Relegationsspiele zu vermeiden, müssen wir im letzten Spiel der Saison (Dienstag, 14.04.2015) beim TTV Lage 3 gewinnen, daran hat sich auch nach dieser Partie nichts geändert – daher: Kopf hoch, es ist immer noch alles drin…! Vorher kommt noch das verlegte Lokalderby gegen den TSV Eintracht Belle (Montag, 30.03.2015), das in Wöbbel ausgetragen wird (Heimrechttausch).

click-TT