Beim lippischen Südost-Derby kam es “zum großen Aufeinandertreffen der Ersatzspieler”: Wir traten “ohne Zwei” an (=> leider mal eine “Feier” ohne  und ); TSV Elbrinxen 2 musste sogar vier(!) Stammkräfte ersetzen. Nichtsdestotrotz entwickelte sich eine spannende u. teilweise dramatische Partie.

Während die beiden, alten Doppel-Spezis Hilker/v. Donop gegen Möhring/Köhler punkten konnten, hatten in den anderen Doppeln die Gäste das besseren Ende für sich: Zwschenstand somit 1:2. Nach einem souveränen Sieg von Borysiewicz gegen Köhler bezwang der bärenstarke(!) Möhring unseren Thomas in vier Sätzen; v. Donop, der eigentlich schon abgesagt hatte (Danke für Deinen Einsatz,!), zog seine Einzel vor: Der Niederlage gegen Reker folgte immerhin ein Punkt gegen Willeke. Nach Krause’s klarem 3:0-Erfolg gegen Reker und dem hauchdünnen Sieg von Ucoluk gegen unseren “Neu-Rentner” Lange (12:14 im 5. Satz!), liess Rodemeier mit seiner (“mehr als flüssigen” = überflüssigen!) Niederlage gegen Siefert  Elbrinxen auf 4:6 davon ziehen. Für den 7. Punkt der Gäste sorgte wiederum Möhring, der im Spitzeneinzel auch unseren Lukas schlagen konnte.

Hilker musste dann sein ganzes Können aufbieten, um nach 1:2-Satzrückstand und Matchball gegen sich im 4. Satz doch noch sehr knapp gegen Köhler zu gewinnen. Mit diesem “Rückenwind” schafften Matthias und Pele schließlich den Ausgleich zum 7:7 – “einmal tief Durchatmen” war angesagt…! Eine 8:7-Führung vor dem Abschlussdoppel wäre zwar schön gewesen, aber der an diesem Abend völlig indisponierte Rodemeier unterlag leider auch gegen Ucoluk; somit musste es unser Doppel Borysiewicz/Krause “herausreißen” – was dann letztlich/erfreulicherweise im 5. Satz gegen Möhring/Köhler auch gelang!

Fazit: Punktgewinn oder Punktverlust – das ist hier die Frage… Ein Ergebnis, das keinen so recht weiterbringt, aber mit dem wohl beide Mannschaften leben können.

Übrigens – woebbel-power.de gibt’s jetzt auch endlich mit “Touchscreen”:

click-TT