Am Dienstag kam es zum vorverlegten Lokalderby gegen unsere Nachbarn aus Belle.

Belle, nahezu komplett anders aufgestellt als in den letzten Jahren, erwischte einen Traumstart… – wir entsprechend einen ganz miesen.

Alle drei Doppel gingen zu Anfang gleich verloren, wobei Hilker/Meier gegen Gehlhaar/Tscherkaschin ein 0:2 vergaben

und Borysiewicz/Mischer gegen Ulrich Schäfer/Mischke nach Matchball nicht gewinnen konnten. Das war ein schwerer Schlag für uns…! Von Donop/Begemann verloren gegen Dreier/Dirk Schäfer glatt mit 0:3.

Nachdem  Hilker von Dreier danach im ersten Einzel nahezu “abgeschossen” wurde *Blamage!*, sah es ganz bitter aus; zumal parallel Borysiewicz nach zwei vergebenen Matchbällen im vierten Satz gegen Gehlhaar im fünften Satz schon mit 6:9 hinten lag. Doch er konnte das Spiel noch zum 11:9 drehen und uns auf 1:4 heranbringen. Nach der dann anschließenden Niederlage von v. Donop gegen Tscherkaschin, folgte eine (von uns selbst nicht für möglich gehaltene) Aufholjagd. *Attacke!*

“Hexer” Meier (mit neuem VH-Belag!) konnte Ulrich Schäfer und Tscherkaschin jeweils mit 3:1 bezwingen, Mischer drehte ein 0:2(!) gegen Mischke und Marcel  bezwang Dirk Schäfer mit 3:1. Nach weiteren Siegen von Bory-

siewicz und Hilker (jeweils 3:0), sowie von v. Donop gegen Ulrich Schäfer führten wir tatsächlich mit 8:6!

Wilhelm  machte mit einem spannenden 3:2 gegen Dirk Schäfer dann letztlich den Sieg perfekt. Ente gut, alles gut – oder so ähnlich…

Dennoch stellt sich die Frage: Was war in den Doppeln los…?!  Die Leistungen in den Einzeln sollten wir so gegen Detmold wiederholen…!

Click-TT