Lokalderby-Zeit in der 1. Kreisklasse, Gr. 2: Der Tabellenzweite TSV Eintracht Belle gab mal wieder seine Visitenkarte in der Wöbbeler Turnhalle ab. Die Gäste zeigten sich “von der weiten Anreise gut erholt” und gingen in den Doppeln direkt mit 2:1 in Führung: Rayczik/Büsching (3:0 gegen W. Mischer/St. Lange) und Pavlov/Wiens (3:1 gegen Keiser/Hense) – als “kleines Trostpflaster” besiegten G. Lange/F. Mischer immerhin Schäfer/Demcenko trotz eines 0:2-Rückstandes in fünf Sätzen.

Belle erhöhte dann zwar durch den Erfolg von Rayczik gegen G. Lange (3:0) auf 3:1, doch unsere beiden Mischers glichen für den TuS aus: Fabian besiegte Schäfer (3:0) und Wilhelm schlug Pavlov (3:1).

Nach der Niederlage von St. Lange gegen Büsching (0:3) zogen die Gäste wieder davon: Unsere Ersatzleute Keiser (0:3) und Hense (0:3) hatten leider keine Chance gegen Wiens bzw. Demcenko. Spannender ging es im Aufeinandertreffen der Topspieler zu: Unser Pele konnte seine 2:1-Satzführung gegen Schäfer am Ende nicht nach Hause bringen (2:3), sodass es nunmehr 3:7 gegen uns stand.

Unser Fabi konnte zwar mit einer souveränen Leistung gegen Rayczik nochmals verkürzen (3:0), aber Büsching (3:0 gegen unseren Wilhelm) und Pavlov (3:1 gegen unseren Stefan) holten danach die noch fehlenden Punkte zum 9:4-Auswärtssieg für Belle.

Fazit: Auch wenn wir mit Fabian Mischer den herausragenden Akteur in unseren Reihen hatten (=> Er gewann alle seine Spiele an diesem Abend!), so geht das Gesamt-Resultat natürlich in Ordnung.

click-TT