Zum Saisonstart lief leider bei unserer 1. Mannschaft noch gar nichts zusammen: Die Gastgeber vom TSV Bentrup-Loßbruch 2 traten nicht nur in Bestbesetzung, sondern auch in Bestform an – und ließen uns letztlich keine Chance.

Schon unsere (in den letzten Spielen der vergangenen Serie so überzeugenden!) Doppel brachten uns auf die Verliererstraße: G. Lange/F. Mischer verloren gegen Frank/D. Meinert in fünf Sätzen (und konnten z. B. im 2. Durchgang selbst eine 8:1-Führung nicht zum Satzgewinn nutzen), Krause/St. Lange unterlagen gegen Frentrup/Bothe (1:3) und W. Mischer/Rodemeier mussten sich Cruel/M. Meinert geschlagen geben (1:3).

Für den einzigen Lichtblick aus Wöbbeler Sicht sorgte dann unser Altmeister Gerhard “Pele” Lange mit seinem Sieg gegen den Topspieler der Hausherren Dieter Frank (3:2). Parallel konnte der schulterverletzte Matthias Krause nur im 1. Satz dem starken Bentruper Frentrup Paroli bieten (1:3).

In unserer “Mischer-Mitte” gingen anschließend auch Wilhelm (0:3 gegen Cruel) und Fabian (1:3 gegen D. Meinert) leer aus. Zwischenstand somit: 1:6 gegen den TuS.

Im unteren Paarkreuz gab’s leider auch keine Trendwende: Der ebenfalls angeschlagene Rodemeier verlor klar gegen Bothe (0:3) und Stefan Lange fehlte am Ende ein wenig das Glück in seiner spannenden Partie gegen M. Meinert (9:11 im Entscheidungssatz).

Im Duell der Spitzenspieler setzte sich dann Frank gegen unseren toll kämpfenden Matthias in vier engen Sätzen durch (11:9, 10:12, 15:13, 11:6), was gleichzeitig den 9. Punkt für Bentrup-Loßbruch 2 bedeutete.

Fazit: Quasi ein “Fehlstart nach Maß” – so muss man diese Auftaktniederlage wohl bezeichnen; und auf bessere (Spiel-)Tage hoffen… Einziger Trost: Die Saison ist noch lang…!

click-TT