“Wie das Leben (bzw.: der Gegner) so spielt”, liefen im verlegten Match gegen die SV Bavenhausen 3 die Doppel deutlich besser als in der Partie gegen Valdorf: Böhm/St. Lange und Krause/G. Lange bezwangen jeweils in 3:1 Sätzen Sommer/L. Oberbracht bzw. A. Oberbracht/Winkelmann. Lediglich die Mischers mussten sich Schlolaut/Kuhfuß geschlagen geben (1:3).

Im oberen Paarkreuz sorgte dann Winkelmann für eine Überraschung: Er gewann in fünf Sätzen gegen (den allerdings stark zahnschmerzgeschwächten) Böhm ; als dann auch noch (der erkältungsgehandicapte) Krauseknapp gegen A. Oberbracht und Wilhelm Mischer gegen Schlolaut unterlagen, hatten die Gäste den anfänglichen 0:2-Rückstand in eine 4:2-Führung gedreht.

“Oldie” Gerhard Lange brachte uns dann zwar mit seinem hart erkämpften Fünf-Satz-Sieg gegen Sommer wieder heran, Stefan Lange verlor jedoch leider (trotz 2:0-Satzführung) sehr unglücklich in der Verlängerung des Entscheidungssatzes gegen L. Oberbracht (12:14). Mit einer tollen kämpferischen Einstellung bog anschließend erfreulicherweise Fabian Mischer das fast schon verloren geglaubte Match gegen Kuhfuß um (12:14, 9:11, 11:8, 11:8, 11:9) ; Markus Böhm sorgte dann mit seinem klaren 3:0 gegen A. Oberbracht für das zwischenzeitliche 5:5.

Nach der Niederlage von Matthias gegen den an diesem Abend sehr starken Winkelmann (2:3) brachten uns Wilhelm (3:1 gegen Sommer) und Pele (3:1 gegen Schlolaut) endlich wieder in Front.

Und auch wenn Stefan gegen seinen Kontrahenten Kuhfuß wiederum “das Pech förmlich am Schläger klebte” (11:5, 9:11, 11:13, 11:13), konnte unser Fabi das letzte Einzel des Abends gegen L. Oberbracht gewinnen – zum wichtigen 8:7 für uns.

Im fälligen Abschlussdoppel sahen Markus und Stefan lange Zeit wie die sicheren Sieger aus: Nach zwei gewonnnen Sätzen (11:4, 12:10) und einer 8:3-Führung im 3. Durchgang kippte jedoch noch das komplette Match und ging am Ende denkbar knapp im letzten Satz mit 9:11 zugunsten von A. Oberbracht/Winkelmann aus.

Fazit: Zweites Spiel, zweites Unentschieden = also noch sieglos, aber auch noch ungeschlagen. Schwer zu sagen/zu schreiben, “wohin die (tabellenplatzmäßige) Reise” in dieser Spielzeit geht – und ob dies nun ein Punktgewinn oder -verlust war…?!? (Hauptsache, der erste Heimsieg lässt nicht so lang wie letzte Saison auf sich warten…)

click-TT

Am Rande der Bande: