Einen am Ende klaren 9:2-Erfolg gab es gegen unseren Gast PSG Bad Salzuflen 1. Nach dem engen Hinspiel (damals noch mit M. Böhm) hatten wir uns auf einen harten Kampf gefasst gemacht, was dann ja auch erneut der Fall war.

Zum Glück erwischten wir diesmal einen “Bilderbuch-Start” in den Doppeln: Die Siege von Krause/St. Lange (3:2 gegen Möller/Höpke), W. Mischer/Rodemeier (ein “knotenplatzendes”(?!) 3:0 gegen Kiso/Josupeit) und G. Lange/F. Mischer (3:1 gegen Bettinger/Gerken) sorgten für einen Auftakt nach Maß…!

Nachdem Krause im ersten Einzel auf 4:0 für den TuS erhöhen konnte (3:1 gegen Möller), verkürzten die Gäste im Gegenzug durch Kiso (3:1 gegen W. Mischer) und Josupeit (3:2 gegen G. Lange, der bereits mit 2:0 Sätzen in Führung gelegen hatte).

Unbeeindruckt hiervon, gelangen Stefan Lange (gegen Höpke), Fabian Mischer (gegen Gerken) und Bernd Rodemeier (gegen Bettinger) jeweils klare 3:0-Siege – zum zwischenzeitlichen 7:2 für Wöbbel.

In zwei hochklassigen und engen Spielen im oberen Paarkreuz fiel dann die Entscheidung für uns: Unser Matthias kämpfte mit einer taktischen Meisterleistung den starken Kiso nieder (3:2) und unser Wilhelm drehte seine Partie gegen Möller beim (fast aussichtslosen) Stand von 1:2-Sätzen und 1:8 im vierten Durchgang(!) gegen ihn noch hauchdünn zu seinen Gunsten (3:2).

Fazit: Eine geschlossene Mannschaftsleistung und ein wichtiger Sieg für uns – weiter so…!

click-TT