Am Karnevalsfreitag  (= 11.11.11) ging es gegen das “Schlusslicht” in der Kreisliga-Tabelle . Die Gäste präsentierten sich aber überhaupt nicht wie ein Tabellenletzter, sondern verlangten allen volle Konzentration bzw. eine gehörige Portion Wöbbel-Power ab! Immerhin waren unsere Jungs ja bereits aufgrund der knappen Niederlage von Schlangen in Erder (7:9) gewarnt.

Obwohl alle drei Doppel gewonnen werden konnten, war es schon ein ganz hartes Stück Arbeit… – insbesondere Borysiewicz/Krause konnten einen 0:2-Rückstand nach Sätzen mit einer tollen kämpferischen Leistung gerade noch “umbiegen”: Jeder Satz ging allerdings in die Verlängerung – knapper konnte es also nicht ausgehen. Nachdem auch Hilker/Meier (ebenfalls im 5. Satz) und v. Donop/Biz siegen konnten, war ein optimaler Start gelungen. Und auch wenn der TuS im Anschluss auf 6:0 (durch Borysiewicz, Hilker u. Meier) davonziehen konnte, waren die Partien wiederum hart umkämpft. Mit guter Moral und ihrem “süd(lipper)ländischem Temperament”  brachten sich die Gäste zurück ins Spiel: Durch drei Siege in Folge ( v. Donop verlor gegen Solden, Krause gegen Becker und Biz gegen Hilgenhöner) verkürzten sie auf 3:6. Zum Glück konnten dann aber unsere “großen Drei” den Sack zumachen: Luke gewann gegen den starken Lechtreck, Thomas gegen den “alten Hasen” Borgmeier und Crusher gegen Solden *es hat (für schlangen) nicht “solden” sein*.

Fazit: Trotz des vermeintlich klaren Ergebnisses gilt unser Respekt dem Gegner aus Schlangen – wenn Ihr so weiterspielt, dann habt Ihr auf jeden Fall eine Chance auf den Klassenerhalt.

click-TT